75. Grundschule Dresden-Leutewitz

Sekretariat: 0351 4224721

Ganztagesschule

Zukunftsgedanken auf Papier:
Die 75.Grundschule als Ganztagsschule

(Auszug aus dem Elternbrief vom 04.12.2003)

Da sich inzwischen weit mehr Eltern als nur die Vertreter im Elternrat für das Thema interessieren, will ich mich dazu erstmalig öffentlich äußern. Ich möchte mit dieser brieflichen Mitteilung vor Jahresende vor allem denen, die in der familiär-privaten Diskussion Bedenken, Ängste und Verständnislosigkeit geäußert haben, die Sorge nehmen, dass irgendetwas Unberechenbares geschieht, Bildung und Erziehung bei uns plötzlich anders ablaufen soll und Kinder sowie Eltern in ungewollte Zwänge gestürzt werden. Ihre Fragen kann ich in diesem Rahmen sicher nicht erschöpfend beantworten.

Dazu möchte ich Ihnen eine Sonderveranstaltung für Interessenten aus allen Klassen am Dienstag, dem 13. Januar, um 19.00 Uhr anbieten, zu der ich Sie heute schon herzlich einlade. Ein unmittelbarer Gedankenaustausch wird für alle Beteiligten ganz bestimmt von großem Nutzen sein.  Allerdings werden bestimmte Aussagen noch hypothetischer Natur bleiben.

Bis zum heutigen Tag hatten zunächst Schul- und Hortleitung, die Kollegien der Lehrer und Erzieher und die Elternsprecher die entsprechende Vorarbeit zu leisten. Von der Idee (Anfang September) über das Erscheinen der entsprechenden Förderrichtlinien für Sachsen „Zukunft, Bildung und Betreuung“ (auch September) bis zur Erarbeitung eines Konzeptentwurfs (Oktober) und dessen Diskussion & Beschluss in den Pädagogen- und Elterngremien (Oktober/November/Dezember) ist wahrlich nicht sehr viel Zeit vergangen. Doch die Eile war auch notwendig, denn bis spätestens 15. Dezember ist Abgabetermin, wenn wir uns die Chancen für 2004 wahren wollen.

Jetzt liegt die Konzeption in ihrer Endfassung vor, wurde von der Lehrerkonferenz, dem Elternrat und der Schulkonferenz gebilligt und soll nunmehr eingereicht werden.

Bei Interesse stellen wir Ihnen gern ein Exemplar zur Verfügung. Bitte rufen Sie zu den Sekretariatszeiten an und teilen Sie Ihren Wunsch Frau Mellar oder der Klassenleiterin mit ! Auch Ihr Klassenelternsprecher hilft Ihnen weiter, da er Ihnen ebenfalls Einblick gewähren kann.

Warum das Ganze überhaupt ?

Zwei wesentliche Gründe gibt es dafür:

Ø       Schule und Hort arbeiten seit vielen Jahren als „getrennte Einrichtungen“ unter einem Dach. Mit diesem Investitionsprogramm bietet sich uns die einmalige Chance, diese Trennung weitestgehend zu überwinden und viele Fragen der Pädagogik ganz einfach wieder besser und effizienter lösen zu können !

Ø       Schule und Hort geraten bei steigender Schülerzahl in den nächsten Jahren in immer größere Platznot. Die Ausschüttung von Fördergeldern in beachtlichen Größenordnungen würde für uns einen Ausweg bedeuten, da gerade Baumaßnahmen, Ausstattung und Außengelände als förderfähig genannt werden ! Die Kehrseite ist: wenn es nicht zu neuen Überlegungen in der Raumnutzung kommt, wird es in den nächsten Jahren Schwierigkeiten und Einschränkungen geben, was ich jetzt nicht weiter ausführen möchte.

An der Schule ist die Konzeption beschlossene Sache. Die Grundvoraussetzung ist damit erfüllt, mehr nicht ! Ob auch die Stadt Dresden und das Kultusministerium ihre Zustimmung geben, bleibt abzuwarten. Da unser Einfluss darauf nicht überschätzt werden darf, ist das zu erwartende Ergebnis eine Sache mit vielen Fragezeichen. Das letzte Wort ist also längst noch nicht gesprochen und anstatt Aufregung und Zukunftsungewissheit  ist Ruhe und Gelassenheit das Gebot der Stunde. Wenn wir tatsächlich dabei wären, würde ich es als großes Glück betrachten, unsere Ideen umsetzen zu können und die Riesensummen an Fördermitteln für unsere Schüler und unsere schöne alte Schule zu verwenden.

Ich denke, dass dies der Mindestkonsens ist, dass diese Verbesserungen an der Schule alle gern hätten. Doch die große Antwort müssen wir sowieso abwarten. Bis dahin müssen wir mit den vielen Wenn und Fragezeichen leben, egal wie die Meinung eines jeden Einzelnen im Moment dazu ist.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich an oder senden Sie eine E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen

Helbig
Rektor

Hier kann man die vollständige Konzeption nachlesen: Konzeption zur Ganztagsbetreuung