75. Grundschule Dresden-Leutewitz

Sekretariat: 0351 4224721

Unsere Turnhalle

Wer unsere Schule schon einmal besucht hat, wird festgestellt haben, dass es eigentlich zwei verschiedene Gebäude sind. Die gänzlich unterschiedlichen Außenfassaden künden von einer getrennten baulichen Entwicklung.

Viele Jahrzehnte Schulbetrieb mussten vergehen, bis in der 75. Grundschule der Sportunterricht endlich ohne den großen organisatorischen Aufwand, z.B. lange Wegstrecken durchgeführt werden konnte.

Die Einweihung im August 1994 wurde groß gefeiert. Es gab die feierliche Schlüsselübergabe im Beisein der Schüler, Lampionumzug und Lagerfeuer, ein großes Schulfest, ein Treffen aller früheren und jetzigen Pädagogen der 75., einen „Tag der offenen Tür“ und natürlich einen würdigen Festakt. Sogar ein Fernsehbeitrag des MDR widmete sich dem Thema „Die Schule in Dresden-Leutewitz und ihr über 80-jähriger Kampf um eine Turnhalle“. Wir werden diese erhebenden Augenblicke nicht vergessen, die Vollendung eines zum „Jahrhundertprojekt“ gewordenen Bauvorhabens erlebt zu haben.

Der Schlussspruch der Festansprache lautete damals:

 

Möge sich dieses Haus jetzt mit Leben füllen.

Mögen in dieser Turnhalle Spaß, Bewegung und Wettkampfgeist eine Heimstätte finden. Mögen in all diesem Räumen Generationen von Kindern eine frohe Zeit verbringen und Möglichkeiten zu kameradschaftlicher Begegnung haben.

Möge dieses Haus ein sicherer Zufluchtsort sein, das jedweden Unbilden standzuhalten vermag und in hundert Jahren noch die Festigkeit von heute besitzt.

 

Das unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude wurde 1876 ohne Turnhalle errichtet. Seit dieser Zeit konnten die Kinder nur auf dem Sportplatz bzw. in Turnhallen (große Wegstrecken) den notwendigen Schulsport betreiben. 1993 wurde mit dem Bau der Turnhalle mit einem Mehrzweckraum, Klassenzimmer, Nebenräumen, Toiletten, Wasch- und Umkleideräumen begonnen. Das Bauwerk ist aus denkmalpflegerischen Gesichtspunkten dem Schulgebäude in Traufhöhe, Dachform, Farbgestaltung und dem zum Einsatz gekommenen Baumaterial angepasst. Im August d. J. – nach den Sommerferien – konnten die 250 Kinder der 3-zügigen Grundschule „ihre“ Turnhalle nach 13-monatiger Bauzeit in Besitz nehmen. Die Kinder und das Schulpersonal bedankten sich für die schöne Turnhalle bei dem Architekten und Projektanten, Herrn Kühne sowie dem Tragwerkplaner, Herrn Gruschwitz.

Die Baukosten betrugen 3,6 Mio. DM.